Start
Ziel
Strecke
Höhenm.
Dauer Wetter Karte
Wattens → Halber Weg zur Lizumer Hütte 8 km ↔
660 m ⤴
0 m ⤵
4:00 h
Heute folgt dann wohl für eine Weile der letzte und auch der Eintrag, der mir am schwersten fallen wird...
An meinem Ruhetag besuchten wir Innsbruck und ich hatte immer noch mit meinem Bein zu kämpfen. Zusätzlich kam dann noch leichtes Fieber mit Frösteln dazu. Also in der Apotheke noch schnell entsprechend eingedeckt und das Frieren mit ein bißchen Badewanne kuriert :-)
Trotzdem daß ich abends mit viel Ungewißheit in's Bett ging, hatte ich einen sehr schönen Tag.
Am nächsten Morgen ging's mir auch wieder echt gut und die Schmerzen im Bein waren auch fast weg. So machte ich mich dann auf den Weg - die ersten zwei Kilometer noch in Begleitung :-) Klappte echt gut...
Grob nach fünf Kilometern meldete sich das Bein dann wieder - dieses Mal aber gewaltig schnell... Es ging nochmal kurz in die Idylle mit Blick zurück Richtung Karwendel, aber mit Tränen in den Augen mußte ich mir dann eingestehen, daß ich die nächsten fünf Etappen quer durch die Berge so nicht überstehen würde... Für mich war der Zeitpunkt gekommen meinen Traum erstmal zu begraben und die Heimreise anzutreten :-(
Wenigstens hatte ich erst einen netten jungen Mann, der mich nicht nur in's Tal brachte, sondern sogar gleich an den Bahnhof. Und dann hatte ich einen ganz tollen Abholservice ;-)
Jetzt sitze ich traurig zu Hause und das Bein schmerzt. Mal schauen, ob mir der Arzt vielleicht in der nächsten Woche noch grünes Licht gibt...
Der Traum ist verschoben, aber nicht ausgeträumt...
Venedig, wir haben noch eine Rechnung offen...

So, der Arzt hat's jetzt amtlich gemacht - eine fette Sehnenscheidenentzündung... Und damit das Aus für diese Jahr :-( Die Hütten in den Dolomiten schließen bereits in drei Wochen und das schaffe ich definitiv nicht mehr...
Blick zurück auf's KarwendelgebirgeErfrischung von der SeiteOder doch eher aus der Kendl?Naseweis :-)Auf den letzten Metern... :-(Das Aus für dieses Jahr... :-(
↔  156 km
⤴ 5.575 m
⤵ 4.784 m